Hilfreiche Tipps für das Reisen mit Katze

Veröffentlicht von
Minuten Lesezeit

Die meisten Katzen reisen nicht besonders gern. Sie sind normalerweise stark an ihre vertraute Umgebung gebunden und fühlen sich an neuen, unbekannten Orten sehr angreifbar. Der Gedanke, bei der Familie zu bleiben und sich auf ein Abenteuer zu begeben, begeistert die durchschnittliche Katze nicht auf die gleiche Weise wie einen Hund.

Wenn Sie Ihre Katze auf eine Reise mit Zug, Auto oder Flugzeug mitnehmen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass sie sicher und bequem in einer passenden Transportbox untergebracht ist und erst wieder freigelassen wird, wenn die Anfahrt vorbei ist und sie sich in der neuen Umgebung einigermaßen wohlfühlt. Natürlich gibt es die eine oder andere Katze, die häufig mit ihren Menschen in den Urlaub fährt und nicht in Panik gerät oder sofort wegrennt, wenn sie an einem neuen Ort ankommt. Aber solche Katzen sind eher die Ausnahme.  

Im Auto reisen

Es kann sehr gefährlich sein, eine Katze ohne Box frei im Auto mitzunehmen. Es könnte nicht nur zu einem Unfall kommen, wenn sie in den Bereich der fahrenden Person gerät, sondern die Katze könnte auch durch ein offenes Fenster oder eine geöffnete Tür fliehen und verloren gehen.

Sie müssen sich eine Transportbox besorgen, die robust und einfach zu reinigen ist, denn es könnte sein, dass die Katze auf der Fahrt in der Box uriniert, Kot absetzt oder sich übergeben muss. Erkundigen Sie sich auch, wie das Wetter an Ihrem Reisetag sein wird – sowohl am Abfahrts- als auch am Zielort. Wenn sehr heißes Wetter angesagt ist, nutzen Sie eine Transportbox, in der die Luft gut zirkulieren kann. Wenn es kalt wird, dann sollte es in der Transportbox warm sein und nicht ziehen, wobei trotzdem eine gute Belüftung wünschenswert ist. Platzieren Sie die Transportbox dort, wo sie sicher und fest steht (für den Fall, dass Sie plötzlich bremsen müssen) und wo die Katze gut Luft bekommt (also z. B. nicht zwischen dem anderen Gepäck im Kofferraum). Stellen Sie die Katzenbox nicht in einen Kofferraum oder auf die Hutablage von Autos mit Fließheck, denn dort ist die Luftzufuhr sehr schlecht und Ihre Katze könnte überhitzen. Sie können die Transportbox hinter einem der Vordersitze befestigen oder den Sicherheitsgurt nutzen, um sicherzugehen, dass sie gut auf dem Sitz fixiert ist.

Schauen Sie regelmäßig nach der Katze, besonders wenn es heiß ist. Unterschätzen Sie nicht, wie schnell die Temperatur im Auto steigen kann! Das ist vor allem zu bedenken, wenn Sie eine Pause einlegen und Ihre Katze im Auto lassen. Parken Sie das Auto im Schatten und lassen Sie die Fenster einen Spalt offen. Wenn es sehr heiß ist, machen Sie draußen ein Picknick und nehmen Sie die Katze in der Transportbox aus dem Auto oder lassen Sie alle Türen offen stehen. Ein Hitzschlag kann tödlich sein!

Mit dem Zug reisen

Wenn Sie mit dem Zug reisen, brauchen Sie eine besonders sichere Transportbox, die leicht zum Tragen ist, aber robust genug, damit die Katze unter keinen Umständen entkommen kann. Sie sollten am besten eine Box wählen, die einen soliden Boden hat, falls die Katze uriniert, sodass der Waggon nicht verunreinigt wird. Legen Sie die Box mit saugfähigem Papier und anderem Material aus und nehmen Sie auch frisches Material zum Wechseln mit. Wahrscheinlich werden Sie die Katze in der Transportbox auf Ihrem Schoß halten dürfen – je nach Art des Zuges und je nachdem, wie viel Platz vorhanden ist.

Im Flugzeug reisen

Wenn Sie mit Ihrer Katze im Flugzeug reisen möchten, müssen Sie so weit wie möglich im Voraus planen.  Jede Fluglinie hat eigene Vorschriften und Einschränkungen zum Reisen mit Haustieren.  Viele Fluglinien ermöglichen heutzutage, dass Katzen in der Flugzeugkabine unter dem Sitz vor Ihnen reisen, also prüfen Sie vor dem Flug die Abmessungen dieses Bereichs.  Transportboxen mit weichen Seiten können für diese Reisevariante am geeignetsten sein.  Vor dem Flug kann auch ein Besuch beim Tierarzt notwendig sein, falls bestimmte Impfungen oder ein Gesundheitszeugnis erforderlich sind.  Die meisten Katzen sind problemlos reisefähig, aber es wird davon abgeraten, eine trächtige Katze oder kleine Kätzchen, die unter drei Monate alt sind, mit auf Reisen zu nehmen.

Am Zielort ankommen

Wenn Sie angekommen sind, lassen Sie die Katze in einem Zimmer frei, das sicher und gemütlich ist, und aus dem sie nicht fliehen kann. Stellen Sie Futter und Wasser bereit – auch wenn Ihre Katze vielleicht noch nichts fressen mag, bevor sie sich etwas eingewöhnt hat. Zwei Mahlzeiten am Tag locken Ihre Katze bestimmt zu Ihnen, wenn sie Hunger hat oder wenn Sie nach ihr rufen. Geben Sie Ihrer Katze schrittweise mehr Raum und nutzen Sie Futter, um sicherzustellen, dass sie sich nicht zu weit entfernt und immer zu den Mahlzeiten zurückkommt.

Eine Transportbox nutzen

Wenn man eine Transportbox hervorholt, bedeutet das für Katzen normalerweise einen Besuch beim Tierarzt, sodass sie nicht wirklich hineingehen möchten. Fangen Sie schon so lange wie möglich vor der Reise an, die Katze an die Transportbox zu gewöhnen.

Sorgen Sie dafür, dass die Box als angenehmer Ort wahrgenommen wird: Geben Sie Ihrer Katze darin Leckerlis und bereiten Sie ihr ein gemütliches, vertraut riechendes Bett, das sie auf Reisen nutzen kann. Lassen Sie die Klappe offen und ermuntern Sie die Katze, in die Transportbox hineinzugehen und darin zu schlafen. Wenn es dann mit der richtigen Reise losgeht, ist die Katze zumindest mit ihrer unmittelbaren Umgebung vertraut.

Wenn Sie mehr als eine Katze haben, brauchen Sie für jedes Tier eine eigene Transportbox, damit die Belüftung besser, mehr Platz vorhanden und die Wahrscheinlichkeit einer Überhitzung geringer ist. Selbst die allerbesten Freunde können auf einer Reise in Stress geraten und sich untypisch verhalten und aufregen. In diesem Sinne verhindern getrennte Transportboxen Verletzungen. Allerdings ist es hilfreich, wenn untereinander bekannte Katzen sich sehen und hören können, denn das kann ihnen Sicherheit geben.

Lassen Sie Ihre Katze vier oder fünf Stunden vor der Reise nichts mehr fressen, damit sie sich auf der Reise nicht übergeben muss. Bieten Sie ihr aber bis zur Abreise stets Wasser an – und auch unterwegs, wann immer es möglich ist. Sie können Schüsseln kaufen, die sich in der Box befestigen lassen (sodass die Katze auf der Reise nichts verschüttet) und die bei einer Verzögerung aufgefüllt werden können, ohne dass man die Klappe öffnen muss.

Verwandte Artikel

  • So helfen Sie Ihrer Katze bei der Gewöhnung an winterliche Temperaturen

    Beim Wechsel der Jahreszeiten ändern sich auch die Bedürfnisse Ihrer Katze, insbesondere wenn der Winter beginnt. Wenn Sie Ihre Katze im Haus halten (oder sie nur während des Winters drinnen bleibt), wird sie weder vom Temperaturabfall noch von den Gefahren des kalten Wetters betroffen sein. Aber es gibt noch ein paar Dinge, die Sie tun können, um Ihre Katze zusätzlich zu unterstützen.
  • Perfektes Fell für Ihre Katze

    Jeder Kätzchenbesitzer möchte, dass sein süßer neuer Kamerad zu einer gesunden, glücklichen Katze heranwächst.
  • Unterwegs mit Ihrem Kätzchen

    Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps für Fahrten mit Ihrem Kätzchen und wie man eine Transportbox benutzt.
  • So bleibt Ihre Katze gepflegt

    Kätzchen betreiben akribische Fellpflege. Von ihrer Mutter lernen sie, wie sie sich selbst sauber halten.

Verwandte Produkte

  • HILL'S SCIENCE PLAN Adult Katzenfutter mit Huhn

    Hill's™ <span class='nowrap'>Science Plan™</span> Feline Adult <span class='nowrap'>Optimal Care™</span> mit Huhn mit klinisch erprobten Antioxidantien, hochwertige Proteine und Omega-3-Fettsäuren zur Unterstützung einer optimalen Gesundheit.<BR><BR><B>
  • Hill's™ Science Plan™ Feline Adult Hairball Control Huhn

    Hill's&#153; <span class='nowrap'>Science Plan</span>&#153; Feline Adult Hairball Control mit Huhn mit klinisch erprobten Antioxidantien und einem speziell abgestimmten Phosphorgehalt hilft, Haarballenbildung zu vermeiden. Ein schonendes Alleinfutter für die tägliche Fütterung.
  • HILL'S SCIENCE PLAN Adult Katzenfutter mit Lamm

    Hill's&#153; <span class='nowrap'>Science Plan</span>&#153; Feline Adult <span class='nowrap'>Optimal Care™</span> mit Lamm enthält klinisch erprobte Antioxidantien, hochwertige Proteine und einen erhöhten Anteil an Omega-3-Fettsäuren zur Unterstützung einer optimalen Gesundheit.
  • Hill's™ Science Plan™ Feline Adult Urinary Health Hairball Control Huhn

    <p>Hill's™ Urinary Health Hairball Control zur Unterstützung der Gesundheit der Harnwege, für ein längeres, unbeschwertes Leben.<br>Mit natürlichen Fasern, die helfen, Haarballen zu reduzieren.<br></p>