So werden die Pfotenballen Deiner Katze gepflegt

Veröffentlicht von
Minuten Lesezeit

Die Pfoten Deiner Katze sind für sie genauso wichtig wie Deine Hände und Füße für Dich. Als Katzeneltern ist es wichtig, Deiner Katze zu helfen, ihre Pfoten gesund zu erhalten. Diese Kurzanleitung zur Pflege von Katzenpfoten hilft Dir, die Pfotenballen Deines Vierbeiners gesund und sauber zu halten.

Warum ist es wichtig, die Pfotenballen von Katzen zu pflegen?

Katzenpfote mit unscharfer schlafender Katze im Hintergrund

Denke einen Moment darüber nach, wie Katzen ihre Pfoten benutzen. Sie gehen im Haus über eine Vielzahl von Oberflächen, einschließlich schmutziger Oberflächen wie dem Katzenklo. Wenn sie nach draußen dürfen, laufen sie über rauen und steinigen Boden, können auf Dornen und andere scharfe Gegenstände treten und je nach Wetterlage über heiße oder kalte Oberflächen gehen. Katzen, die im Winter draußen unterwegs sind, sind auch anfällig dafür, durch Streusalz und andere Taumittel zu laufen, die schädlich für ihre Pfoten sein können.

Im Laufe des Tages wird Deine Katze ihre Pfoten ablecken, um sie zu säubern, und dabei möglicherweise schädliche Substanzen aufnehmen, die sich an ihren Pfoten befinden. Regelmäßige Kontrolle und Reinigung der Katzenpfoten sorgt dafür, dass sie sauber bleiben und gefahrlos abgeleckt werden können. Außerdem ermöglicht es Dir auch, trockene und rissige Pfoten, Schnitte und andere Verletzungen zu behandeln, bevor sie sich infizieren können.

Leitfaden Pflege von Katzenpfoten

Erste Schritte

Eine regelmäßige Kontrolle der Katzenpfoten ist wichtig, um sicherzustellen, dass sie gesund bleiben, und Du kannst gleichzeitig auch auf Anzeichen achten, dass etwas mit den Pfoten nicht stimmt. Wenn Du bemerkst, dass Deine Katze hinkt oder auf eine bestimmte Pfote keinen Druck ausübt, könnte sie die Pfote eingeklemmt oder verletzt haben. Denke daran, dass Katzen ihre Schmerzen gut verbergen können, sei also aufmerksam. Wenn eine Katze verletzt ist, kann es außerdem sein, dass sie sich weniger gern untersuchen lässt. Tu also Dein Bestes, damit sie sich wohl fühlt und ruhig bleibt, während Du sie untersuchst.

Wenn Deine Katze nicht daran gewöhnt ist, dass ihre Pfoten angefasst werden, musst Du sie vielleicht erst daran gewöhnen. Es kann hilfreich sein, Deine Katze, am besten schon von klein auf, daran zu gewöhnen, dass ihre Pfoten angefasst werden, indem Du ihre Pfoten massierst, wenn Du sie hältst oder streichelst. So gewöhnt sich die Katze nicht nur an die Berührung ihrer Pfoten, sondern es ermöglicht Dir auch, Schmutz zwischen den Zehen und den Pfotenballen zu entdecken.

Untersuchung der Pfoten

Sobald Deine Katze es toleriert, dass Du ihre Pfoten anfasst, solltest Du sie täglich untersuchen, vor allem, wenn sie von draußen zurückkehrt. Achte auf Kratzer, Wunden und Schmutz. Wenn etwas in der Pfote Deiner Katze steckt, versuche, es vorsichtig mit einer Pinzette zu entfernen. Wenn es zu tief in der Pfote ist, rufe Deine Tierarztpraxis an.

Reinigung der Pfoten

Wische vor oder nach der "Untersuchung" alle Pfotenballen Deiner Katze mit einem weichen Tuch ab - auch um die Ballen herum und zwischen den Zehen. Dadurch werden die Zehen von Schmutz, Staub und Chemikalien oder Fremdkörpern befreit.

 

Krallen schneiden

Graue Katze liegt auf einer karierten Decke und leckt ihre Pfoten.

Benutze eine Krallenschere oder einen Krallenknipser, um die Krallen Deiner Katze zu schneiden. Tierärzt:innen empfehlen, eine Schere oder einen Knipser speziell für Katzenkrallen zu verwenden, da menschliche Nagelscheren zu Verletzungen führen können.

Achte darauf, nur die Spitzen zu schneiden und das durchblutete Gewebe (den Teil der Kralle, der empfindliche Nerven und Venen enthält) auszusparen. Wenn Du versehentlich in das durchblutete Gewebe schneidest, verwende etwas blutstillendes Puder, um die Blutung zu stoppen. Wenn Du kein blutstillendes Puder zur Hand hast, solltest Du es für den Fall der Fälle in Deinem lokalen Tierbedarfsgeschäft kaufen.

Behandlung von trockenen Katzenpfoten

Wenn die Pfotenballen Deiner Katze trocken, gereizt oder rissig werden, hole Dir tierärztliche Unterstützung. Du erhältst eventuell die Empfehlung, die Pfotenballen mit Oliven-, Kokosnuss- oder einem anderen Öl zu befeuchten, das die Katze gefahrlos ablecken kann. Es kann helfen, die Katze im Badezimmer zu lassen, während das Öl einzieht, damit sie es nicht im ganzen Haus verteilt. Wenn die Katzenpfoten etwas benötigen, das mehr pflegt, frage Deine:n Tierärzt:in nach einer guten Feuchtigkeitscreme für Katzenpfoten. Vermeide Lotionen, die für Menschen oder andere Tierarten hergestellt wurden, da diese bei Verschlucken schädlich sein können.

Weitere Überlegungen

Freigänger sollten regelmässig kontrolliert werden, denn sie haben ein größeres Risiko, sich zu verletzen oder mit heißen oder kalten Oberflächen oder gefährlichen Chemikalien in Kontakt zu kommen. Trockene Winterluft kann die Pfoten Deiner Katze austrocknen, daher solltest Du in den kalten Monaten einen Luftbefeuchter verwenden. Ein Kratzbaum kann auch dazu beitragen, dass die Krallen in einem guten Zustand bleiben, ganz zu schweigen davon, dass Deine Teppiche und Möbel vor dem Kratzdrang geschützt sind.

Bei all den Aufgaben, die mit der Pflege von Katzen verbunden sind, kann man die richtige Pflege der Katzenpfoten leicht übersehen. Wenn Du es Dir zur Gewohnheit machst, die Katzenpfoten täglich zu kontrollieren und zu reinigen, ist es leicht, sie in einem gepflegten und gesunden Zustand zu halten.

Biographie der Autorin

Jean Marie Bauhaus

Jean Marie Bauhaus

Jean Marie Bauhaus ist eine freischaffende Autorin und Bloggerin, die seit 2014 über Gesundheit und Lifestyle für Haustiere schreibt. Zu ihren Kunden gehören Hill’s Pet Nutrition, American Kennel Club, Chewy und viele mehr.

Ähnliche Artikel

  • Umziehen mit Ihrer Katze

    Der Umzug in ein neues Zuhause ist schon für uns Menschen eine einschneidende Erfahrung - für Katzen gilt dies umso mehr.
  • Hilfreiche Tipps für das Reisen mit Katze

    Im Folgenden wollen wir Ihnen Tipps und Ratschläge zum Reisen mit Ihrer Katze vorstellen – egal ob mit Auto, Zug oder Flugzeug. Erfahren Sie, wie Ihre Katze am sichersten mit Ihnen reisen kann.
  • Die Adoption einer erwachsenen Katze

    Bei einer erwachsenen Katze können Sie sofort deren Temperament einschätzen. Das Verhalten eines Kätzchens in seiner Jugend kann sich bedeutend verändern, wenn es heranwächst (und das nicht immer zum Positiven!)
  • Perfektes Fell für Ihre Katze

    Jeder Kätzchenbesitzer möchte, dass sein süßer neuer Kamerad zu einer gesunden, glücklichen Katze heranwächst.

Ähnliche Produkte