Wichtige Informationen zu Futterunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergien bei Katzen

Published by
Minuten Lesezeit

Was sind Futterallergien oder Unverträglichkeiten?

Futterallergien/-unverträglichkeiten werden durch eine Reaktion auf einen bestimmten Inhaltsstoff, im Allgemeinen ein Protein, hervorgerufen. Sie werden auch "Abwehrreaktion gegen Futtermittel" genannt und sind definiert als abnorme Reaktionen auf Futter oder Futterzusätze.

Es gibt zwei Klassen von Abwehrreaktionen: solche, bei denen das Immunsystem beteiligt ist (i.A. Allergie genannt), und solche, die ohne eine Immunkomponente auftreten (i.A. Unverträglichkeit genannt).

Allergien können lebenslang andauern, so dass der Inhaltsstoff permanent aus dem Futter Ihrer Katze ausgeschlossen bleiben muss.

Was verursacht Futterallergien oder Unverträglichkeiten?

Zu den häufigsten Ursache für Futterallergien oder Unverträglichkeiten bei Katzen gehören:

  • Futter: Allergien werden üblicherweise mit Proteinquellen in Verbindung gebracht wie Rind, Fisch oder Milchprodukte im Katzenfutter.
  • Schädigungen: Entzündungen, Infektionen, chirurgische Eingriffe und manche Medikamente können das Verdauungssystem schädigen und zu Futterallergien oder Unverträglichkeiten führen.
  • Alter: Futterallergien und Unverträglichkeiten können in jedem Alter auftreten.
  • Rasse: Einige Katzenrassen scheinen anfälliger für Futterallergien oder Unverträglichkeiten zu sein. Dazu gehören Siamkatzen.

Es kann Monate oder Jahre dauern, bis Ihre Katze eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen ein bestimmtes Futter entwickelt. Wenn sich allerdings eine Allergie entwickelt hat, wird Ihre Katze so gut wie immer negativ auf dieses Futter reagieren.

Ist meine Katze allergisch gegen Futter?

Laut PDSA können folgende Erscheinungen Anzeichen für eine Futterallergie Ihrer Katze sein:

  • Durchfall und Erbrechen
  • Hautjucken, unabhängig von der Jahreszeit, besonders im Gesicht, an den Ohren und im Halsbereich
  • Übermäßiges Putzen und damit verbundener Haarausfall am Bauch und an den Seiten
  • Unebener und krustiger Hautausschlag

Weitere Anzeichen für eine Futterallergie oder Unverträglichkeiten können sein:

  • Lethargie
  • Schlechter Fellzustand
  • Blähungen
  • Häufiges Kratzen
  • Rote, entzündete Haut
  • Wachstumsverzögerung
  • Husten, Keuchen oder Niesen
  • Chronische Ohrenprobleme

Häufige Anzeichen für Futterallergien und UnverträglichkeitenWICHTIG: Einige Symptome bei Futterallergien oder Unverträglichkeiten stimmen mit denen bei anderen ernsthaften Erkrankungen überein, so dass Sie Ihren Tierarzt aufsuchen sollten, wenn Sie eines dieser Anzeichen feststellen.

Die Bedeutung der Ernährung

Futterallgerien und Unverträglichkeiten können ein Leben lang andauern. Das wichtigste Ziel bei der Behandlung von Allergien oder Abwehrreaktionen gegen Futtermittel ist es, den Inhaltsstoff zu finden und zu vermeiden, der für das Problem verantwortlich ist. Eine Ausschlussdiät – einen Inhaltsstoff aus dem Futter der Katze entfernen – ist die praktikabelste und genauste Methode, um Futterallergien zu bestimmen. Achten Sie besonders darauf, den Zugang zu anderem Katzenfutter, Tischspeisen, Leckerlis, Snacks oder Kauspielzeug zu verhindern, während Sie die Ursache des Problems zu isolieren versuchen.

Wenn Ihre Katze unter einer Futterallergie leidet, ist es umso wichtiger, dass Sie ihr das richtige Futter geben. Was Ihre Katze frisst, sollte so ausgewogen wie möglich sein und möglichst wenige Inhaltsstoffe und Zusätze enthalten.

Wenn Ihre Katze auf bestimmtes Fleisch allergisch reagiert, sollten Sie vielleicht einmal eine neue Proteinquelle – neu für Ihre Katze – ausprobieren wie zum Beispiel Ente oder Wild. Wenn das alles nicht hilft, ist Ihre Katze vielleicht allergisch gegen diese Proteine und benötigt ein Futter mit speziell aufgeschlossenen Proteinen.

Für die genaue Diagnose und Behandlungsoptionen sollten Sie immer Ihren Tierarzt aufsuchen und ihn nach seinen Empfehlungen für das Futter fragen, das bei der Allergie Ihrer Katze am ehesten in Frage kommt.

Fragen, die Sie bei einer Futterallergie an Ihren Tierarzt stellen sollten

  1. Gibt es bestimmte Futtermittel, die ich bei meiner Katze aufgrund ihrer Allergie/Unverträglichkeit vermeiden sollte?
  2. Wie können menschliche Speisen die Gesundheit meiner Katze beeinträchtigen?
  3. Würden Sie ein Hill’s Prescription Diet oder Science Diet Katzenfutter bei der Allergie meiner Katze empfehlen?
  4. Wie viel und wie oft soll ich meiner Katze das empfohlene Futter geben?
  5. Welche Leckerlis darf ich meiner Katze neben dem empfohlenen Futter geben?
  6. Wie schnell sollten sich bei meiner Katze Zeichen einer Besserung zeigen?
  7. Können Sie mir für meine Katze schriftliche Anweisungen oder ein Merkblatt über Futterallergien geben?
  8. Was ist der beste Weg (E-Mail/Telefon), um Sie oder Ihre Klinik zu erreichen, wenn ich Fragen habe?
  9. Muss ich einen Kontrolltermin vereinbaren?

Ähnliche Artikel

Ähnliche Produkte