Verhalten und Aussehen

Erfahren Sie mehr über die Gesundheit Ihres vierbeinigen Freundes, indem Sie unsere informativen Artikel weiter unten lesen.

0 ERGEBNISSE GEORDNET NACH:

Relevanz
  • Relevanz
  • Bezeichnung

Was möchte Ihre Katze sagen?

Wenn Katzen reden könnten, könnten ihre Besitzer ihnen eine ganze Reihe von Fragen stellen. Zum Beispiel: Bist du hungrig? Warum versteckst du dich so gern in Papiertüten? Musst du wirklich das Sofa als Kratzbaum benutzen? Katzen sind zweifelsohne rätselhaft, aber es lohnt sich zu verstehen, was sie denken und warum sie sich so benehmen, wie sie es tun. Sie können die „Katzensprache“ erlernen, indem Sie auf eine Vielzahl von Signalen wie Körperhaltung, Gesichtsausdruck und Lautäußerungen achten. Dadurch kommen Sie Ihrer Katze nicht nur näher, sondern können ihr auch schlechtes Verhalten abgewöhnen.

Katzenpsychologie und Verhalten

Egal, welche Persönlichkeit Ihre Katze hat –temperamentvoll, ruhig, verspielt: Jede Katze hat eine ausgeprägte Persönlichkeit voller Geheimnisse. Jeder Katzenbesitzer würde der Aussage, dass unsere schnurrenden Freunde durchaus seltsame, aber lustige Dinge tun, zustimmen. Sie verstecken sich in der Spüle, kneten und massieren Ihren Körper während Sie schlafen, oder stürzen sich auf ein Stück Katzenfutter. Während Sie ihr Verhalten vielleicht als lustig und unterhaltsam betrachten, handelt sie eigentlich nur nach ihren Instinkten. Wenn Sie jedoch Probleme mit dem Verhalten Ihrer Katze haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, dass Ihre Katze wahrscheinlich nur versucht, Ihnen etwas mitzuteilen. Man kann zum Beispiel darauf achten, welche Laute sie äußert. Manchmal maunzt, schnurrt, faucht, heult oder zirpt sie sogar und jede Lautäußerung ermöglich einen Einblick in ihre Gedanken.

Körpersprache von Katzen

Katzen benutzen fast ausschließlich ihre Körpersprache, um ihre Bedürfnisse und Emotionen zu kommunizieren. Ob sie sagen wollen „Spiel mit mir“ oder „Ärger mich nicht“ – der Schwanz einer Katze ist ein guter Indikator für ihre Stimmung. Schauen Sie sich einmal die verschiedenen Schwanzstellungen einer Katze an: Hat sie ihren Schwanz wie ein Fragezeichen gebogen, möchte sie Ihre Aufmerksamkeit erregen. Ein gerade nach unten gerichteter Schwanz kann Aggressivität signalisieren. Reibt sie jedoch ihren Kopf an Ihrem Bein oder rollt sich auf den Rücken, bedeutet dies, dass sie sich wohlfühlt und Ihnen vertraut. Auch ihre Ohren können anzeigen, dass sie wütend ist, nämlich dann, wenn sie sie am Kopf anlegt. Wenn sie aufrecht und nach vorn geneigt sind, ist die Katze entspannt und zufrieden.