Warum und wann Sie Ihren Hund oder Welpen kastrieren sollten

Veröffentlicht von Emma Milne
Minuten Lesezeit

Einige der häufigsten Fragen, die Tierärzt:innen gestellt werden, beziehen sich auf das Thema Kastration. Es gibt auch viele Verwirrungen zu den Begriffen, also lassen Sie uns das zuerst angehen – Kastration und Sterilisation sind verschiedene Formen von Eingriffen, die erst einmal nichts mit dem Geschlecht des Hundes zu tun haben. Häufig wird die Frage gestellt: „Wann sollte ich meinen Hund kastrieren lassen?“ und „Hat die Kastration irgendwelche Vorteile?“

Vorteile der Kastration Ihres Hundes

Alle Operationen sind mit einem kleinen Risiko verbunden, so dass die Menschen natürlich Bedenken haben, ihr Haustier einer Operation zu unterziehen, wenn diese nicht notwendig ist. Bei männlichen Tieren bedeutet Kastration die Entfernung beider Hoden, bei weiblichen Tieren für gewöhnlich die Entfernung der Eierstöcke und manchmal auch der Gebärmutter, je nachdem, was Ihre Tierärztin bzw. Ihr Tierarzt bevorzugt. Dies kann durch einen Schnitt im Bauchraum oder durch eine Schlüssellochchirurgie, die so genannte Laparoskopie, geschehen. Das bedeutet nicht nur, dass sie keine Babys zeugen können, sondern auch, dass ihnen die Hormone entzogen werden. Beides hat Vorteile für den Hund und für Sie, die Tierbesitzerin bzw. den Tierbesitzer.

Die Vorteile einer Kastration sind bei beiden Geschlechtern unterschiedlich, also betrachten wir zuerst die weiblichen Tiere. 

Die Kastration verhindert eine Infektion der Gebärmutter, die so genannte Pyometra. Diese kann lebensbedrohlich sein und erfordert praktisch immer eine Kastration, wenn sie auftritt. Diese Operation ist risikoreicher, weil das Tier krank ist und die Gebärmutter oft stark geschwollen und entzündet ist.

Und wie sieht es bei den Rüden aus? Testosteron ist ein starkes Hormon, das für viele männliche Verhaltensweisen verantwortlich ist. Es steuert Verhaltensweisen wie das Konkurrieren um Dinge und für Rüden ist eines der wichtigsten Dinge die Paarung. Unkastrierte Rüden verbringen viel Zeit mit der Suche nach Hündinnen. Das bedeutet, dass sie schwer zu kontrollieren sind und viel eher dazu neigen, sich selbständig zu machen, bei Spaziergängen zu verschwinden und Sie zu ignorieren, weil sie dringendere Dinge im Kopf haben. 

Außerdem urinieren sie eher an unerwünschte Stellen. Die Kastration hat also einige Vorteile für Sie als Besitzer, denn kastrierte Hunde sind in der Regel besser für den Rückruf geeignet, weniger aggressiv und geselliger im Haus.

Aber auch für den Hund hat die Kastration Vorteile. Die Kastration beugt Hodenkrebs vor. Unkastrierte Hunde sind sehr anfällig für eine vergrößerte Prostata im späteren Leben, was zu Problemen beim Kotabsatz und Unbehagen führen kann. Die Kastration verhindert dies.

Aber die endgültige Entscheidung, Ihren Hund zu kastrieren, liegt natürlich immer bei Ihnen. Ihre Tierärztin bzw. Ihr Tierarzt ist eine gute Quelle für Ratschläge, wenn Sie darüber nachdenken. Hier ist ein Link zu Artikeln, die Ihnen bei dieser Entscheidung helfen können

Wann Sie Ihren Hund kastrieren lassen sollten.

Die Meinungen darüber gehen auseinander. Sprechen Sie daher mit Ihrer Tierärztin bzw. Ihrem Tierarzt über ihre bzw. seine Richtlinien und besprechen Sie das Geschlecht, die Rasse und das Temperament Ihres Hundes. Im Allgemeinen können Rüden ab einem Alter von etwa 5 Monaten kastriert werden, aber es gibt auch einige Ausnahmen. Wenn Sie einen sehr ängstlichen Hund haben, empfehlen einige Verhaltensforscher, mit der Kastration zu warten, bis der Hund etwas reifer und selbstbewusster geworden ist, um angstbedingte Probleme zu vermeiden. Außerdem sind größere Rassen anfälliger für orthopädische Probleme, wenn sie zu früh kastriert werden. Einige Tierärzt:innen empfehlen daher, bis zum Alter von 9-12 Monaten zu warten.

Lassen Sie sich am besten von Ihrem Tierarztpraxisteam beraten, was für Ihren Hund die meisten Vorteile bietet.  

Und schließlich ...

Als Tierärztin gebe ich immer Empfehlungen, die ich auch für meine eigenen Haustiere geben würde. Ich habe meine beiden wunderbaren Hunde im Alter von 6 Monaten kastrieren lassen und würde auch jeden anderen Hund kastrieren lassen, den ich halte. Ich glaube, dass die Vorteile die Risiken bei weitem überwiegen. Ich hatte fünfzehn wunderbare Jahre mit meinen Hunden, und Studien zeigen, dass kastrierte Hunde in der Regel ein längeres Leben haben. Hunde sind wirklich ein Teil der Familie. Wenn Sie also Ihre Zeit mit Ihren besten Freunden maximieren wollen, würde ich Ihnen dringend empfehlen, sie kastrieren zu lassen.

Wir haben auch andere Artikel über die Vorteile der Kastration von Katzen, wie Sie Ihr Tier während des Prozesses unterstützen können und welche Veränderungen Sie danach feststellen können, falls Sie daran interessiert sind.

Contributor Bio

Emma Milne

Emma Milne

Dr Emma Milne qualified as a vet in 1996. She worked in small animal practice for 12 years and as a clinical nutrition advisor for seven years. She is well known for her animal welfare work and has written ten books on pet animals.

 

Ähnliche Artikel

Ähnliche Produkte