Braucht mein Hund einen Wintermantel?

Published by
Minuten Lesezeit

Sobald die Temperaturen fallen, holt man die Wintersachen aus dem Schrank. Sie fragen sich vielleicht, ob auch Ihr Hund eine zusätzliche wärmende Schicht benötigt. Sind Hundemäntel im Winter notwendig oder reicht ihr Fell aus, um sie vor der Kälte zu schützen? Finden wir es heraus.

Brauchen Hunde einen Wintermantel?

Vielleicht. Manche Hunde kommen mit kaltem Wetter besser zurecht als andere, aber die PDSA warnt, dass alle Haustiere – selbst Hunde mit dickem Fell – bei sehr kaltem Wetter an Unterkühlung leiden können. Als allgemeine Regel gilt: Wenn die Temperatur unter 5 Grad Celsius fällt, ist es Zeit, den Vierbeiner anzuziehen!

Allerdings hängt es von vielen Faktoren ab, ob Hunde zusätzliche Kleidung benötigen, darunter das Klima, die spezifischen Wetterbedingungen, die Rasse, das Alter und der Gesundheitszustand Ihres Hundes.

Jack Russell Terrier im Wintermantel über ein Schneefeld.

So entscheiden Sie, ob Ihr Hunde eine Jacke braucht

Die PDSA gibt an, dass große Hunde mit dickem und dichtem Fell, wie z. B. Siberian Huskies und Alaskan Malamutes, in der Regel sehr gerne in der Kälte spazieren gehen (obwohl man sie trotzdem gut im Auge behalten sollte). Das Blue Cross weist jedoch darauf hin, dass kurzhaarige Rassen wie Windhunde, Dobermänner und Staffordshire-Terrier oft nicht mit dem kalten Wetter zurechtkommen. Hunde, die kleiner, schlanker und/oder niedriger gebaut sind, können ebenfalls von einer zusätzlichen wärmenden Schicht profitieren.

Da die Wärmeregulierung mit dem Alter nachlässt, können ältere Haustiere jeder Rasse von Hundekleidung profitieren. Während eine leichte Jacke für Hunde mit dickerem Fell ausreicht, ist eine Winterjacke für kleine Hunde oder Hunde mit dünnerem Fell am besten geeignet.

Die Wahl der Winterkleidung für Ihren Hund

Wenn Sie beschlossen haben, dass Ihr Hund in den Wintermonaten von zusätzlicher Kleidung profitieren könnte, ist es an der Zeit zu entscheiden, wie Sie ihn einkleiden wollen. Je nach Wetterlage und Dicke des Fells Ihres Hundes reicht vielleicht ein Hundepullover aus, um ihn warm zu halten. Wenn jedoch Temperaturen um den Gefrierpunkt, Schnee, Hagel oder kalter Regen vorhergesagt sind, kann eine Winterjacke notwendig sein.

Achten Sie darauf, Oberbekleidung zu kaufen, die der Größe Ihres Hundes angemessen ist. Sie sollte eng anliegen, um die Körperwärme des Hundes einzuschließen, aber nicht so eng sein, dass sie die Blutzirkulation oder die Bewegungsfreiheit einschränkt.

Wenn Sie im Winter mit Ihrem Hund spazieren gehen, sollten Sie die Pfoten Ihres Hundes nicht vergessen. Eine Jacke kann zwar den Körper wärmen, doch auch die Pfoten müssen geschützt werden, damit sie nicht nass und kalt werden. Das Blue Cross rät, beim Spaziergang darauf zu achten, ob Ihr Hund stehen bleibt, winselt oder die Pfoten hebt, denn dies können Anzeichen dafür sein, dass er kalte Pfoten hat.

Ihr Hund könnte auch auf das Salz oder den Splitt treten, mit dem die Straßen gestreut werden, was Ihrer Fellnase schaden kann, wenn sie sich nach einem Winterspaziergang die Pfoten sauber leckt.

Falls Sie einen Pfotenschutz bzw. Hundeschuhe für Ihren Hund kaufen, sollten Sie darauf achten, dass sie eine gute Bodenhaftung haben, damit Ihr Hund auf nassen Gehwegen oder Gras nicht ausrutscht. Achten Sie auch auf die Passform der Hundeschuhe. Die meisten Hundeschuhe sind mit einem Klettverschluss oder einem Riemen ausgestattet, mit dem sie um die Pfoten geschnallt werden können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Hund eine Winterausrüstung braucht, fragen Sie Ihre:n Tierärzt:in, ob Ihr Begleiter einen zusätzlichen Winterschutz gebrauchen kann. Sind Sie in der Zwischenzeit nicht sicher, ob es für Ihren Hund draußen zu kalt ist, bleiben Sie drinnen und machen Sie stattdessen gemeinsam ein paar spaßige Übungen.

Biographie der Autorin

Erin Ollila

Erin Ollila glaubt an die Macht der Worte und daran, wie eine Botschaft ihr Zielpublikum informieren und sogar verändern kann. Ihre Texte sind überall im Internet und in Printmedien zu finden und umfassen Interviews, Ghostwriting, Blogbeiträge und kreative Sachbücher. Erin ist Expertin für SEO und alles, was mit sozialen Medien zu tun hat. Sie schloss ihr Studium an der Fairfield University mit einem Master of Arts in kreativem Schreiben ab. Folgen Sie ihr auf Twitter @ReinventingErin oder erfahren Sie mehr über sie unter http://erinollila.com.

Ähnliche Artikel

Ähnliche Produkte