Wie groß wird mein Welpe?

Veröffentlicht von
Minuten Lesezeit

Wie groß wird mein Welpe? Das ist eine der häufigsten Fragen, die dem tierärztlichen Fachpersonal gestellt wird. Egal ob von frisch gebackenen Welpen-Eltern oder von erfahrenen Hundeliebhaber:innen, die eine für sie neue Rasse adoptiert haben. Manche fragen aus reiner Neugierde, andere wollen vor der Adoption wissen, ob sie genügend Platz in ihrem Haus haben. Sie denken auch über andere Fragen nach, z.B. über die Größe der Hundebox, des Hundebettes oder des Halsbandes, das sie kaufen sollten, bevor sie ihren neuen vierbeinigen Freund mit nach Hause nehmen.

Dein Tierarzt oder Deine Tierärztin kann Dir zwar am besten Auskunft über das Wachstum und die zu erwartende Größe eines Welpen geben, aber es gibt auch einige andere bekannte Indikatoren, wie z.B. die Pfotengröße oder Rassenmerkmale, die Dir die richtige Richtung weisen können (oder auch nicht). Hier sind einige der gängigsten Methoden, um die Größe Deines Hundes zu schätzen.

Ist die Pfotengröße ein zuverlässiger Indikator?

Manche Menschen behaupten, je größer die Pfoten eines Hundewelpens sind, desto größer wird dieser einmal werden. Aber leider ist das nicht immer ein zuverlässiger Anhaltspunkt. Ein kräftiger Berner Sennenhund hat größere Pfoten als ein Corgi, aber es gibt auch größere Hunde mit, für ihre Größe, kleinen Pfoten (wie ein zierlicher Collie) und umgekehrt (wie eine Bulldogge). Wie jedes menschliche Kind kann auch Dein Welpe im Laufe seines Wachstums große, dünne, pummelige oder unproportionierte Phasen haben.

Eine Hand, die die Pfote eines schokoladenbraunen Labradors hält.

Reinrassige Hunde versus Mischlinge

Hast Du einen vierbeinigen Freund adoptiert und fragst Dich jetzt, wie groß dieser süße Welpe einmal wird? Tja, leider kann es sein, dass Du warten musst, bis er ausgewachsen ist, um ganz sicher zu sein. Denn wenn Du die genaue Mischung Deines Welpen nicht kennst, ist es ein Ratespiel, wie die Gene seine Größe beeinflussen werden. Wenn Du weißt, dass Dein Hund ein Mix aus zwei kleinen oder zwei großen Rassen ist, kannst Du vielleicht abschätzen, wie groß er einmal wird. Aber vergiss nicht, dass es sich dabei immer nur um eine Schätzung handeln kann.

Die endgültige Größe ist selbst bei einem reinrassigen Welpen überraschend schwer abzuschätzen. Es könnte sich um den größten oder kleinsten Welpen des Wurfes handeln oder aufgrund einer Krankheit als Welpe anders wachsen als andere Hunde derselben Rasse. Wenn Du Dich über die Standards einer offiziellen Rasse informiert, kannst Du besser beurteilen, wie groß diese Hunde ungefähr werden.

Dein Tierarzt oder Deine Tierärztin sollte Dir Richtlinien dafür geben können, was Du vom Wachstum Deines Haustieres erwarten kannst. Wenn Du gerne selbst recherchierst, kannst Du im Lexikon für Hunderassen des VDH nachsehen, wie groß die einzelnen Rassen voraussichtlich werden.

Schau Dir die Eltern an

Eine der besten Möglichkeiten, die ungefähre Größe und das Gewicht Deines Hundes zu bestimmen, ist ein Blick auf Mutter und Vater zu werfen – soweit das möglich ist. Deren gewachsene Größe und Gewicht können ein guter Anhaltspunkt dafür sein, was Du von Deinem eigenen Hund erwarten kannst. Tatsächlich wird dies oft auch für Menschen empfohlen. Allerdings wissen viele Adoptanten nicht viel, wenn überhaupt, über die Eltern ihres neuen Haustiers.

Zeichne das Wachstum auf

Eine andere Methode, die zugegebenermaßen etwas mühsamer ist, besteht darin, das Wachstum Deines Hundes im Laufe der Zeit aufzuzeichnen. Viele Hunde sind mit einem Jahr ausgewachsen, aber manche Rassen brauchen sechs bis 12 Monate länger, um vollständig auszuwachsen. Wenn Du das Wachstum Deines Hundes vom Welpenalter bis zum Alter von drei Monaten, sechs Monaten und einem Jahr aufzeichnest, erhältst Du ein besseres Gefühl dafür, wie groß er einmal sein wird. Bei dieser Methode musst Du jedoch schätzen, was andere Haustierbesitzer:innen ähnlicher Rassen erlebt haben. Dein Hund ist einzigartig, und die individuellen Eigenschaften sind der wichtigste Faktor für die Gesamtgröße.

Es gibt keine wissenschaftliche Methode, um zu bestimmen, wie groß Dein Welpe werden wird, es sei denn, Du schaust Dir die Zuchtgeschichte an und konsultierst tierärztliches Fachpersonal. Am besten ist es, wenn Du frühzeitig mit der Recherche beginnst. So kannst Du mehr Zeit mit Deinem neuen Haustier verbringen und ihr könnt die Zweisamkeit genießen. Und im Zweifel kaufst Du einfach die größere Hundebox.

Autorin

Erin Ollila

Ähnliche Artikel

  • Jugendliche Welpen können ganz schön herausfordern

    Das "Schreckliche-Teenager-Syndrom" gibt es nicht nur bei Menschen. Welpen kommen mit etwa sechs Monaten in die Pubertät und können dann ziemlich eigensinnig werden.
  • Welpenkalender: Wie Welpen wachsen & sich zum Hund entwickeln

    Wann beginnen Welpen, festes Futter zu sich zu nehmen? Wann müssen Welpen geimpft werden? Nutzen Sie unsere Wachstumskurve, um das Entwicklungsstadium Ihres Welpen zu ermitteln.
  • Einführen von Halsband und Leine

    Dogs running Solange Ihr Welpe noch nicht geimpft ist, sollten Sie Ihn außerhalb der Wohnung lieber auf dem Arm tragen, um Infektionen zu vermeiden
  • Getrennt sein

    Lassen Sie Ihren Welpen nie für längere Zeit allein zu Hause. Laut Angaben der Tierschutzverbände verzweifeln Hunde regelmäßig und verwüsten das Haus, weil sie allein gelassen werden.

Ähnliche Produkte