Die Wichtigkeit von Bewegung für Deinen Welpen

$authorText
Minuten Lesezeit

Jeder, der schon einmal mit Welpen zu tun hatte, weiß, dass sie kleine Fellknäuel voller Energie sind. Zwischen Arbeit, Familie und Erholung kann es schwierig sein, Zeit zu finden, um Deinen Welpen nicht nur zu trainieren, sondern auch dafür zu sorgen, dass er die nötige Bewegung bekommt. Denke daran: Ein aktiver Welpe ist ein gesunder Welpe. Wenn Du dafür sorgst, dass sie aktiv bleiben, ist das ein wichtiger Baustein für ihre allgemeine Gesundheit und die Beziehung zu ihnen.

Warum Bewegung wichtig ist

Bewegung ist wichtig für das geistige und körperliche Wohlbefinden Deines Hundes, und wenn sie gemeinsam betrieben wird, hilft sie Dir auch, eine starke Bindung aufzubauen, die ein Leben lang anhält. Genauso wie regelmäßige Bewegung für Deine Gesundheit und Dein Glück wichtig ist, gilt dies auch für Deinen Welpen. Bewegung (wenn sie richtig ausgeführt wird):

  • Reduziert das Risiko von Fettleibigkeit und damit verbundenen Gesundheitsrisiken.
  • Verbessert die Herz-Kreislauf-Gesundheit.
  • Stärkt die Muskeln und erhöht die Beweglichkeit.
  • Unterstützt das Training, wenn das Rausgehen regelmäßig stattfindet.
  • Erhöht die Fähigkeit Deines Welpen, mit Deiner Abwesenheit klarzukommen.
  • Reduziert Verhaltensprobleme durch körperliche, intellektuelle und soziale Stimulation.
  • Reduziert Verdauungsprobleme und Verstopfung.
  • Baut Selbstvertrauen und Zuversicht auf, insbesondere bei ängstlichen Welpen.
  • Bietet Gelegenheit zur Sozialisierung mit Menschen und anderen Hunden.

Destruktive Verhaltensweisen

Welpen sind fleißig und wissbegierig, denn sie lernen die Welt, in der sie leben, kennen, und Aktivitäten wie Laufen, Spielen und Erkunden sind ein großartiges natürliches Ventil. Ohne dieses Ventil kann sich die Energie Deines Welpen stattdessen in problematischem oder destruktivem Verhalten äußern, wie zum Beispiel:

  • Hyperaktivität und nächtliche Ruhelosigkeit.
  • Kauen, Buddeln oder Kratzen.
  • Den Mülleimer plündern.
  • Umwerfen von Möbeln.
  • Auf Leute springen.
  • Grobes Spielen und Beißen.
  • Bellen und Winseln als Folge von Frustration.

Wie viel Bewegung braucht ein Welpe?

Wie viel Bewegung ein Welpe genau braucht, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von seinem Alter, seiner Rasse und seinem Fitnesszustand. Es ist wichtig, daran zu denken, dass zu viel Bewegung genauso schlecht für sie sein kann wie zu wenig. Obwohl sie oft viel energiegeladener sind, brauchen Welpen kürzere Auslaufphasen als erwachsene Hunde, gefolgt von langen Nickerchen. Zu viel Bewegung bei Welpen kann zu Erschöpfung und Gelenkschäden führen, insbesondere bei größeren Rassen.

Nach Angaben von herz-fuer-tiere.de ist es ein guter Ausgangspunkt, für jeden Monat des Lebensalters ein- oder zweimal täglich fünf Minuten Bewegung anzustreben. Drei Monate alte Welpen sollten zum Beispiel zweimal täglich 15 Minuten Bewegung haben, mit vier Monaten zweimal täglich 20 Minuten usw.). Achte immer darauf, wie Dein Welpe mit dieser Menge an Bewegung umgeht, und verringere die Menge bei Bedarf.

Wie man einen Welpen trainiert

Selbst wenn Du einen großen Garten hast, in dem Dein Welpe herumtollen kann, braucht er mehr als das, um überschüssige Energie zu verbrennen. Kurze Spaziergänge und Joggingrunden sind gesund für Dich und Deinen Welpen. Strukturierte Spiele wie Apportieren, Verstecken und Tauziehen können ebenfalls dazu beitragen, die Bindung zwischen Dir und Deinem Welpen zu stärken und ihm Selbstbeherrschung beizubringen. Wenn Dein Welpe allein zu Hause ist, beschäftige ihn mit sicherem Kauspielzeug und einem Futterspender, die seine "geistige Energie" verbrennen.

Vermeide erzwungenes Training, da es Deinen vierbeinigen Freund übermäßig ermüden oder ihm die Lust am Trainieren nehmen kann. Erzwungenes Training kann exzessives Laufen, Radfahren oder Rollerskating mit Deinem Welpen an der Leine, sehr lange Apportier- oder Jagdspiele und lange, schnelle Spaziergänge umfassen.

Ähnliche Artikel

Ähnliche Produkte

  • HILL'S SCIENCE PLAN Large Breed Adult Hundefutter mit Huhn

    Hill's&#153; <span class='nowrap'>Science Plan</span>&#153; Canine Adult Advanced Fitness™ Large Breed mit Huhn: Die ausgewogene Ernährung mit klinisch erprobten Antioxidantien und Glucosamin und Chondroitin aus natürlichen Quellen unterstützt optimal die Gelenke und Muskeln bei Hunden großer Rassen.
  • Hill's™ Science Plan™ Canine Adult Advanced Fitness™ Mini Huhn

    Hill's™ <span class='nowrap'>Science Plan™</span> Canine Adult Advanced Fitness™ Mini mit Huhn mit klinisch erprobten Antioxidantien, hochwertigen Proteinen und Omega-3-Fettsäuren, unterstützt den Aufbau schlanker Muskelmasse und die Gesundheit lebenswichtiger Organe. Kleine Pellets – für kleinere Hunde.<BR><BR><B>
  • HILL'S SCIENCE PLAN Large Breed Welpenfutter mit Huhn

    Hill's&#153; <span class='nowrap'>Science Plan</span>&#153; Canine Puppy Healthy Development™ Large Breed mit Huhn mit klinisch erprobten Antioxidantien und optimalem Mineralstoffgehalt dient dem gesunden Knochenaufbau bei Welpen großer Rassen.
  • Hill's HypoAllergenic Hundesnacks

    Empfindliche Haut, Futtermittelempfindlichkeiten, Umweltbedingte Empfindlichkeiten, Unterstützung der Verdauung