Die Auswahl der bestgeeigneten Katzen für die Wohnungshaltung.

Veröffentlicht von
Minuten Lesezeit

Wenn Sie ein Haustier zu sich nehmen, gehört Ihr Lebensraum nicht mehr Ihnen allein. Sie sollten also sorgfältig bedenken, welche Katze am besten zu Ihrem Lebensstil und Ihrem Umfeld passt. Wenn Sie eine kleine Wohnung haben, ist es wichtig zu wissen, welche Katzen sich am besten dafür eignen.

Manche Katzen fühlen sich in einem kleineren Lebensraum sehr wohl (und das hängt nicht immer von ihrer eigenen Größe ab), andere, besonders energiegeladene, brauchen mehr Platz zum Glücklichsein.

Folgende Rassen eignen sich hervorragend für die Wohnungshaltung. Allerdings sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr kleiner Stubentiger auch unter anderen Gesichtspunkten zu Ihnen passt.

Kleine Wohnbereiche

Wird Ihr Fellbaby eng mit Ihnen zusammenleben, suchen Sie sich eine Katze mit einem umgänglichen Temperament, die damit zufrieden ist, die ganze Zeit in der Nähe von Frauchen oder Herrchen zu sein.

ragdoll with bright blue eyes

Perserkatzen, laut der Cat Fanciers' Association eine der beliebtesten Rassen, eignen sich aufgrund ihres sanften, anpassungsfähigen Charakters hervorragend als Wohnungskatzen. Sollten Sie einmal die Bude voller Gäste haben, wird eine Perserin sich problemlos einfügen und niemanden stören. Allerdings müssen Sie bei Perserkatzen ein überdurchschnittlich hohes Budget für Tierarztkosten einplanen, da diese Rasse zu Gesundheitsproblemen neigt. Eine Ragdoll ist ebenfalls eine gute Wahl. Sie ist zwar eine große, aber auch eine sehr entspannte und gesellige Katze, wird sich also nicht von Ihrer ständigen Nähe nerven lassen. Eine Kurzhaar-Alternative wäre eine Burmese, die ein freundliches Wesen besitzt und sich sowohl mit Kindern als auch Hunden gut versteht.

Mittelgroße bis große Wohnbereiche

Katzen mit viel Energie brauchen Platz zum Toben, und solche, die Rückzugsmöglichkeiten benötigen, bevorzugen ebenfalls geräumige Wohnungen, wo sie auch einmal für sich sein können.Lebenslustig und treu sind Siamkatzen (aber diese Rasse kratzt auch enorm viel, schauen Sie sich also mal ein paar Ideen für selbstgebaute Kratzbäume an.) Da sie ziemlich lautstark ist, gelingt das Niedrighalten des Lärmpegels am besten in größeren Wohnungen. Andere aktive Rassen für größere Wohnungen sind die Russisch Blaue, die gerne Bälle apportiert und die Bengal-Katze, die sehr mitteilsam ist, ihr Leben lang äußerst energiegeladen bleibt und aussieht wie ein Leopard.

Eine Katze aus dem Tierheim

Fragen Sie bei Ihrem Tierheim in der Nähe nach, welche Katzenrassen sie da haben. Zwar ist das Wesen bestimmter Rassekatzen vorhersehbarer, aber ein Mischling bietet ebenfalls seine Vorteile und hat im Allgemeinen weniger Probleme mit Erbkrankheiten. Oft präsentieren sie die Merkmale ihrer dominanteren Rasse, aber dafür können Sie auch gleich sehen, wie sie sich in bestimmten Räumen verhält. In Tierheimen werden Katzen oft in größeren Zimmern untergebracht, damit sie sich bewegen und spielen können. Zu beobachten, wie sie mit dem Raum interagiert, verschafft Ihnen ein besseres Gefühl dafür, wie sie sich bei Ihnen verhalten würde. Wenn sie eher dicht an den Wänden bleibt und sich an geschützten Orten versteckt, ist sie wahrscheinlich mehr für eine kleinere Wohnung geeignet und wird sich dort wohlfühlen. Flitzt sie hingegen kreuz und quer durchs Zimmer und klettert überall hoch, scheint sie abenteuerlustig zu sein und würde eher den Platz und die Erkundungsmöglichkeiten eines größeren Zuhause schätzen. Gleich, für welche Katze sie sich letztlich entscheiden, Sie können Ihr mit der Bereitstellung der wichtigsten Dinge bei der Eingewöhnung helfen.

ragdoll with bright blue eyes

Die Vorbereitung Ihrer Wohnung auf eine Katze

Eine Wohnung im Loft-Stil mit vielen Fenstern bietet Ihrer Katze jede Menge Möglichkeiten zum Laufen, Springen und Aus-dem-Fenster-Schauen. Wenn Ihre Wohnung klein und gemütlich ist, wird sie viele Plätze finden, um sich einzurollen und zu dösen. Ganz gleich, wie groß die Wohnung ist, Ihre Katze braucht einen privaten Bereich (und Sie auch). Wie VetStreet erklärt, lieben Katzen kleine Höhlen u.ä., wo sie sich hineinkuscheln und sicher fühlen können. Insbesondere wenn Sie eine große Wohnung haben, ist es wichtig, dass Sie Ihrer Katze einen Ort bieten, der nur ihr gehört. Versuchen Sie es mit einem oder zwei Kartons, die Sie an strategisch günstigen Stellen platzieren, z.B. in einer Schrankecke, unter einem Tisch oder Bett.

Achten Sie besonders darauf, dass die Katze Zugang zu einigen Fenstern hat. Falls Ihre Wohnung nicht so viele Fenster besitzt, eignet sich auch eine Balkon- oder Innenhof-Tür hervorragend als Katzen-Beobachtungsposten. (Sorgen Sie zur Sicherheit Ihrer Katze für gut befestigte Fliegengitter, damit sie weder weglaufen noch irgendwo herunterfallen kann). Wenn die Fenster oder Türen den Blick auf eine belebte Straße oder eine Grünfläche mit Bäumen, Blumen und Vögeln ermöglichen, machen Sie das Glück Ihrer Katze perfekt.

Nicht ausgelegte Fußböden, wie etwa Parkett, lassen sich einfacher von Haustierhaaren frei halten, müssen jedoch häufig gewischt werden. Wenn Sie sich für diese Option entschieden haben, statten Sie Ihre Wohnung mit viele weichen Katzen-Schlafplätzen aus. Investieren Sie beispielsweise in ein Plüschsofa, einen großen Sessel oder Lehnstuhl (halt breit genug, dass Sie und Ihre Katze gemeinsam darauf Platz finden). Ihr Katzenkind möchte auch Ihr Bett mit Ihnen teilen, was bedeutet, dass Sie eine Menge weicher Kissen und Decken anschaffen sollten.

Bevor Sie Ihre Unterschrift leisten, sollten Sie mit dem Vermieter klären, dass in der Wohnung Haustiere erlaubt sind. Lesen Sie auch das Kleingedruckte, um zu erfahren, wofür Sie als Haustier-Besitzer haften. Viele Vermieter oder Agenturen verlangen eine zusätzliche "Haustier-Kaution" für eventuelle Missgeschicke, nicht, dass Sie am Ende noch böse Überraschungen erwarten.

Wenn Sie wohl bedenken, welche Räumlichkeiten am besten zu Ihrem Lebensstil passen und welche Katzen am besten zur Wohnungshaltung, werden Sie und Ihr vierbeiniger Mitbewohner auf Dauer zusammen glücklich.

Biographie der Autorin

Christine O'Brien

Christine O'Brien

 

Christine O'Brien ist Schriftstellerin, Mutter und langjähriges Frauchen von zwei Russisch Blauen Katzen, die über ihr Haus herrschen. Sie veröffentlicht auch Arbeiten in What to Expect Word of Mom, xoJane, Fit Pregnancy und auf Care.com, wo sie über das Familienleben mit Haustieren berichtet. Auf Instagram und Twitter können Sie sie unter @brovelliobrien finden und ihr folgen.

 

Ähnliche Artikel

Verwandte Produkte

  • HILL'S SCIENCE PLAN Adult Katzenfutter mit Huhn

    Hill's™ <span class='nowrap'>Science Plan™</span> Feline Adult <span class='nowrap'>Optimal Care™</span> mit Huhn mit klinisch erprobten Antioxidantien, hochwertige Proteine und Omega-3-Fettsäuren zur Unterstützung einer optimalen Gesundheit.<BR><BR><B>
  • Hill's™ Science Plan™ Feline Adult Hairball Control Huhn

    Hill's&#153; <span class='nowrap'>Science Plan</span>&#153; Feline Adult Hairball Control mit Huhn mit klinisch erprobten Antioxidantien und einem speziell abgestimmten Phosphorgehalt hilft, Haarballenbildung zu vermeiden. Ein schonendes Alleinfutter für die tägliche Fütterung.
  • HILL'S SCIENCE PLAN Adult Katzenfutter mit Lamm

    Hill's&#153; <span class='nowrap'>Science Plan</span>&#153; Feline Adult <span class='nowrap'>Optimal Care™</span> mit Lamm enthält klinisch erprobte Antioxidantien, hochwertige Proteine und einen erhöhten Anteil an Omega-3-Fettsäuren zur Unterstützung einer optimalen Gesundheit.
  • Hill's™ Science Plan™ Feline Adult Urinary Health Hairball Control Huhn

    <p>Hill's™ Urinary Health Hairball Control zur Unterstützung der Gesundheit der Harnwege, für ein längeres, unbeschwertes Leben.<br>Mit natürlichen Fasern, die helfen, Haarballen zu reduzieren.<br></p>