Wir helfen Deiner Katze beim Abnehmen: Tipps zu Ernährung und Bewegung

Veröffentlicht von
Minuten Lesezeit

Wenn Dir die Tierärztin bzw. der Tierarzt Deiner Katze gesagt hat, dass Deine Fellnase schwerer ist, als sie es sein sollte, bist Du nicht allein. Nach Angaben von International Cat Care sind 39 bis 52 Prozent der Katzen in Großbritannien übergewichtig. Und das ist nicht nur ein Problem für britische Katzen: Etwa 60 Prozent der Katzen in den USA wurden 2018 als übergewichtig eingestuft, so die Association for Pet Obesity Prevention .

Aber wie kann man einer Katze beim Abnehmen helfen? Der Trick ist eine Kombination aus richtiger Ernährung und Bewegung. Befolge folgende Schritte, um Deiner Katze beim Abnehmen zu helfen.

Ist meine Katze übergewichtig?

Overweight long-haired orange and black cat staring out a window.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Deine Katze übergewichtig ist, gibt es eine einfache Möglichkeit, eventuelle Gewichtsprobleme zu Hause festzustellen. Eine Waage dafür ist nicht erforderlich! Die World Small Animal Veterinary Association empfiehlt die Verwendung des Body Condition Scoring Systems , um Deine Katze zu beurteilen. Es gibt drei einfache Schritte, um herauszufinden, wo Deine Katze auf dieser Skala von 1 bis 9 steht (5 ist ideal).

  • Streiche mit beiden Händen, Handflächen nach unten, an beiden Seiten des Brustkorbs Deiner Katze entlang bis zu den Hüften.
  • Betrachte Dein Kätzchen von der Seite, um einen guten Blick auf sein Profil zu erhalten.
  • Begutachte Deine Fellnase von oben und sieh Dir ihre Taille an.

Wenn Du die Rippen Deiner Katze nicht fühlen oder ihre Taille nicht sehen kannst, ist Deine Katze wahrscheinlich übergewichtig. Um abschließend festzustellen, ob Deine Katze übergewichtig ist, und um ihr Idealgewicht zu ermitteln, solltest Du sie zur Tierärztin bzw. zum Tierarzt bringen, um einen allgemeinen Gesundheitscheck durchführen zu lassen und tiefer liegende Ursachen für ihre Gewichtszunahme auszuschließen.

Wie Du einer Katze beim Abnehmen helfen kannst

Sobald Du weißt, dass Deine Katze übergewichtig ist, musst Du zusammen mit der Tierärztin bzw. Dem Tierarzt Deiner Katze einen Ernährungs- und Bewegungsplan für Dein Tier erstellen. Ein gutes Mantra für den Gewichtsverlust Deiner Katze ist: „Gut essen, mehr spielen“

Die Wahl des richtigen Futters zur Gewichtsabnahme

Striped gray cat sleeping.

Die Ernährung spielt bei der Gewichtsabnahme eine wichtige Rolle. Bevor Du jedoch den Speiseplan Deiner Katze umstellst – und vor allem bevor Du die Futtermenge reduzierst – solltest Du Dich mit einer Tierärztin bzw. einem Tierarzt absprechen, um mögliche gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Cats Protection hebt warnend hervor, dass Du Deine Katze niemals hungern lassen oder sie auf eine „Crash-Diät“ setzen solltest. Diese sind für niemanden gut, aber bei Katzen können sie ernsthafte Leberprobleme verursachen. Auch wenn es sich hierbei um ein Worst-Case-Szenario handelt, wirkt sich jede Änderung des Speiseplans Deiner Katze auf ihre Gesundheit aus. Stelle also sicher, dass Du eng mit Deiner Tierärztin bzw. Deinem Tierarzt zusammenarbeitest, wenn Du das Futter Deiner Katze anpassen möchtest.

Auch wenn Du in Deinem Zoohandel scheinbar leicht verträgliches Futter zur Gewichtsregulierung findest, solltest Du immer mit Deiner Tierärztin bzw. Deinem Tierarzt abklären, ob dieses Futter für Deine Katze geeignet ist. Wenn Deine Katze viel Gewicht verlieren muss, kann Dein:e Tierärzt:in ein Diätfutter empfehlen, das speziell dafür entwickelt wurde, Deine Katze auf ein gesundes Gewicht zu bringen. Diese Futtersorten haben in der Regel einen hohen Fasergehalt und weniger Kalorien pro Napf als andere Futtersorten. Außerdem enthalten sie genügend Proteine, Vitamine und Mineralstoffe, damit Deine Katze gesundheitsschonend abnehmen kann, auch wenn sie täglich weniger Kalorien zu sich nimmt.

Wenn Du Deine Katze gerne mit Leckerlis oder Essensresten verwöhnst, ist es am besten, diese unnötigen Kalorien zu reduzieren oder gar nicht erst zu verfüttern. Auch wenn Du vielleicht denkst, dass Deine Katze Dich hassen wird, so wird sie doch genauso zufrieden sein, wenn sie zusätzliche Streicheleinheiten und Spielzeit mit Dir bekommt.

Wie Bewegung und Fitness helfen können

Nahrhaftes Futter ist nur ein Teil der Gewichtsabnahme. Katzen sind normalerweise eher Bewegungsmuffel, aber in den Stunden, in denen Dein Vierbeiner wach ist, solltest Du ihm Bewegung verschaffen! Betrachte Dich sich selbst als den Personal Trainer Deiner Katze. Wirf ein kleines Spielzeug herum, das sie jagen kann, oder baue einen Kratzbaum für Katzen selbst. Selbst ein Papierknäuel wird Deinen kleinen Jäger auf Trab halten. Variiere die Aktivitäten, um das Ganze interessant zu gestalten.

Möchtest Du Bewegung mit der Fütterungszeit Deiner Katze kombinieren? Dann ist eine Puzzle-Futterbox die richtige Wahl. Bei diesen speziellen Fressnäpfen muss Deine Katze arbeiten, um ihr Futter herauszubekommen, was ihr hilft, zusätzliche Kalorien zu verbrennen.

Verhindere, dass Deine Katze überflüssige Pfunde ansetzt

Im Durchschnitt liegt eine gesunde Gewichtsabnahme für Deine Katze bei einem halben bis zwei Prozent des Körpergewichts pro Woche. Laut der PDSA gibt die Verpackung zwar einen Richtwert für die Futtermenge an, der tatsächliche tägliche Kalorienbedarf der Katze kann jedoch je nach Größe, Alter und Gesundheit variieren. Und zur Gewichtsabnahme wird ergänzt, dass Du Deine Katze nach ihrem Zielgewicht füttern solltest und nicht nach ihrem aktuellen Gewicht. Wenn Du unsicher bist, wie viel Futter Deine Katze braucht, um gesund abzunehmen, frage am besten Deine:n Tierärzt:in um Rat. 

Ein regelmäßiger Fütterungsplan ist ebenfalls wichtig, um Deiner Katze zu helfen, ihr Gewicht zu halten. Manche Katzen sind mit einer oder zwei Mahlzeiten am Tag zufrieden, während andere kleinere, häufigere Mahlzeiten bevorzugen. Beobachte die Essgewohnheiten Deiner Katze, um herauszufinden, welche Mahlzeiten für sie am besten geeignet sind, um ihr optimales Gewicht zu erreichen. Deine Fellnase ist vielleicht anfangs nicht begeistert von diesen Veränderungen, aber langfristig wird sie es zu schätzen wissen. Denn ein gesundes Gewicht ermöglicht es ihr, sich mehr zu bewegen und zu spielen und insgesamt eine bessere Lebensqualität zu genießen.

Ähnliche Artikel

  • Hat meine Katze trockene Haut? - Tipps und Ratschläge

    Erfahren Sie, wie sie Anzeichen für eine übermäßig trockene Haut erkennen, was die Ursache für die Hautreizungen bei Ihrer Katze sein könnte und wie Sie etwas zur Linderung beitragen können.
  • Angst bei Katzen: Gestresste Katzen besser verstehen

    Auch Katzen haben Angst! Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Angstzustände bei Katzen erkennen, wie sich diese auf ihre Gesundheit auswirken können und was Sie dagegen tun können.
  • Ursachen für die Gewichtszunahme?

    154502253 Sie sind wahrscheinlich von Ihrem Tierarzt darüber aufgeklärt worden, wie schnell Tiere an Gewicht zunehmen können. Neben den leicht erkennbaren Ursachen wie zum Beispiel zu viel Futter, vielem Naschen oder zu wenig Bewegung, können auch folgende Faktoren zu einer Gewichtszunahme beitragen.
  • Wenn Katzen ihr Klo nicht benutzen

    Puppy, kitten and pet dieting, cat nutrition and dog nutrition information from Hill's Pet.

Ähnliche Produkte