[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Verbringen Sie
gemeinsame Zeit
mit Ihrem Hund

Neue Verpackung
Bester Geschmack
aller Zeiten*

Packen Sie das Spielzeug sowie das nötige Zubehör ein und los geht's! So erleben Sie unvergessliche Momente mit Ihrem Hund...

Verstehen Sie
Ihren Hund

Kleine Rassen sind anders. Angefangen bei ihrer Statur bis hin zu ihrer großen Persönlichkeit, Hunde kleiner Rassen sehen die Welt in einem anderen Licht. Unsere praktischen Tipps helfen Ihnen, die Welt Ihres Hundes zu verstehen.

Tipps für Hundebesitzer

Auswahl der richtigen Spielzeuge
für Ihren Hund

Spielen mit Spielzeug ist eine Gelegenheit für Ihren Hund, sich sportlich zu betätigen und geistig zu beschäftigen. Gleichzeitig stärkt es die Bindung zwischen Ihnen.

Jedes Spielzeug, das Sie Ihrem Hund geben, muss die richtige Form, Größe und Beschaffenheit haben:

Bei zu kleinen Spielzeugen besteht Erstickungsgefahr und Ihr Hund könnte sie hinunterschlucken

Fäden, Schleifen oder Gummibänder sind zwar für Ihren Hund interessant, aber kein geeignetes Spielzeug

Geben Sie Ihrem Hund kein Spielzeug, bei dem er etwas abkauen kann (wie zum Beispiel die Plastikaugen bei einem Kuscheltier)

Eine gute Faustregel ist: Spielzeug, das brüchig oder kaputt ist, muss ersetzt werden

Wie kann man Hundespielzeug optimal nutzen? Stellen Sie nicht alle Spielzeuge gleichzeitig zur Verfügung. Wählen Sie einige Spielzeuge aus und wechseln Sie alle paar Wochen, sodass die Spielzeuge für Ihren Hund neu und interessant bleiben.

Stil und Zubehör
für Ihren Hund

Hundekleidung und anderes Zubehör für Hunde werden immer beliebter und alle kleinen Hunde können Kleidung tragen, um ihre Persönlichkeit zu unterstreichen und modisch zu sein.

Kleidung

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihrem Hund etwas anzuziehen, wählen Sie Funktionskleidung, also zum Beispiel ein Mäntelchen, das Ihren Hund warm hält. Natürlich sollten Sie keine Kleidungsstücke wählen, die seine Gesundheit gefährden.

Schmuck

Von Tiaras über Halsbänder bis hin zu Halsketten und Armreifen, Schmuck für kleine Hunde mag hübsch aussehen, aber achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Hund keine Stücke abkaut oder verschluckt, da sie zu Verletzungen führen können.

Transportkörbe

Transportkörbe gibt es in allen Formen, Größen und Farben und die meisten haben Fenster zur Belüftung und damit der Hund hinausschauen kann. Wählen Sie einen Transportkorb, der groß genug ist, damit Ihr Hund Platz hat, aber klein genug, damit er nicht herumgeschleudert wird, wenn Sie ihn tragen.

Meistern Sie
Autofahrten mit Ihrem Hund

Egal, ob Sie nur kurz unterwegs sind oder das ganze Land bereisen, Ihr Hund ist wahrscheinlich ein toller Beifahrer. Wenn Sie es richtig angehen, können Sie beide zusammen eine großartige Zeit auf der Straße erleben.

Helfen Sie Ihrem Hund, sich an Autofahrten zu gewöhnen, indem Sie ihn zunächst nur auf kürzere Fahrten mitnehmen, bevor Sie eine längere Tour wagen. Für lange Fahrten ist ein gut belüfteter und vor allem gut gesicherter Transportkorb hilfreich.

Unterschätzen Sie nie das Risiko, das ein heißes Auto für Ihren kleinen Hund darstellen kann! Im Frühling oder Sommer kann ein Auto in kürzester Zeit zum Backofen werden.

  • Lassen Sie Ihren Hund bei warmen oder gar heißen Temperaturen NIE alleine im Auto – nicht einmal für eine Minute. Der Innenraum heizt sich schnell auf und wird zur tödlichen Gefahr.
  • Starkes Hecheln und unablässiges Lecken sind Warnzeichen: Sie müssen anhalten, Ihren Hund in den Schatten bringen und ihm etwas zu trinken geben!

Haben Sie Spaß, und wenn die Fahrt länger dauert, denken Sie unbedingt an den Wasser- und Fressnapf Ihres Hundes!

[ ↑ skip to content ↑ ]