[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Katzenleckerlis sind für Sie und Ihre Katze ein interessantes Thema! Leckerlis helfen dabei, die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Tier zu stärken.

Katzen sind von Natur aus Jäger und nehmen daher an, dass Sie es auch sind. Wenn Sie Ihrer Katze ab und zu ein leckeres Häppchen geben, glaubt sie, dass Sie Ihren "Jagderfolg" mit ihr teilen – auch wenn Sie die Leckerlis natürlich nur im Fachgeschäft oder in der Tierarztpraxis gekauft haben. Da Katzen normalerweise ihre Nahrung nur mit engsten Familienmitgliedern teilen, hilft diese Art der Leckerli-Gabe dabei, Ihre Katze daran zu erinnern, wie wichtig sie für Sie ist. Nur ein oder zwei Leckerlis am Tag, vielleicht wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen, sorgen dafür, dass sie sich Ihnen verbunden fühlt.

Leckerlis sind aber auch Nahrung

Zu viele Leckerlis – oder die falschen – sind gefährlich für die Gesundheit Ihrer Katze und können zu übermäßiger Gewichtszunahme führen. Hier haben wir das Prinzip auf einen Menschen übertragen, um zu zeigen, wie ungesund manche häufig gefütterten Katzenleckerlis sein können:

Katze mit 4 kg (238 kcal/Tag) Durchschnittliche Frau (1,65 m groß, 2000 kcal/Tag)
14 g Käse = 1 Hamburger und eine kleine Portion Pommes
100 ml Milch = 4 Kekse
1 Scheibe Salami = 1 Tüte Chips und 28 g Käse

Manche Lebensmittel für Menschen sind für Katzen sogar giftig, insbesondere Schokolade und Koffein. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einer Liste der Lebensmittel, die Sie Ihrer Katze niemals geben dürfen. Zur Sicherheit sollten Sie ihr jedoch einfach gar nichts von dem geben, was für Menschen bestimmt ist.

Die Verdauung und Körperfunktionen von Katzen unterscheiden sich sehr von Menschen, also sollten sie Leckerlis bekommen, die genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Allerdings bedeutet "für Katzen" noch nicht, dass es sich auch um die beste Wahl für Ihre Katze handelt. Lesen Sie sich das Etikett mit den Inhaltsstoffen vor dem Kauf genau durch. Gesunde Leckerlis stärken nicht nur die Bindung zwischen Ihnen beiden, sondern geben Ihnen auch das gute Gefühl zu wissen, dass Sie die Gesundheit Ihrer Katze unterstützen, wenn Sie ihr ein Leckerli geben.

Lassen Sie Ihre Katze mit ihrem Futter spielen

Gesunde Leckerlis unterstützen nicht nur eine gute Gesundheit und stärken die Bindung zwischen Tier und Besitzer, sondern können Ihnen auch dabei helfen, Ihrer Katze mehr Bewegung zu verschaffen. Katzen "trainieren" nicht, sondern liegen lieber in der Sonne und entspannen. Also liegt es an Ihnen, Ihren Stubentiger in Bewegung zu bringen. Hier sind einige Ideen für den Anfang. Später können Sie selbst kreativ werden und sich Spiele für Sie und Ihre Katze ausdenken.

Spielen Sie Verstecken: Verstecken Sie ein paar Lieblingsleckerlis Ihrer Katze im ganzen Haus und sehen Sie zu, wie sie herumläuft, um die köstlichen Schätze zu finden. Am Anfang sollten Sie ihre Lieblingsplätze als Verstecke wählen und das Spiel ihrem Alter und ihrer Kondition anpassen. Erhöhen Sie die Schwierigkeit erst, wenn Ihre Katze dazu bereit ist, sodass sie weder gelangweilt noch frustriert ist. Wenn sie in guter körperlicher Verfassung ist, verstecken Sie die Leckerlis an Stellen, für die sie sich strecken oder springen muss. So spielt sie länger und verbrennt zusätzliche Kalorien.

Versuchen Sie sich als "Raubtier-Dompteur": Stellen Sie einige Stühle im Kreis auf oder nutzen Sie Tisch, Sofa und andere Möbelstücke, die in der Nähe sind. Sobald Sie Ihre "Manege" sicher vorbereitet haben, ermuntern Sie Ihre Katze auf Ihr Kommando auf die verschiedenen Gegenstände zu springen. Das geht am besten, indem Sie ein Leckerli auf das Möbelstück legen, auf das sie als nächstes springen soll. Klopfen Sie mit der Hand darauf und wiederholen Sie dabei den Befehl, z. B. "Hopp" oder "Sofa". Wie schnell kann Ihre Katze eine bestimmte Abfolge lernen? – Sofa, Stuhl, Kratzbaum, Boden und nochmal! Wenn sie es verstanden hat, versuchen Sie ein paar Runden ohne Leckerlis, damit Sie sie nicht überfüttern, aber beenden Sie das Spiel immer, wenn es am schönsten ist und mit einem Leckerli, um Ihre Katze zu belohnen. Aber pssst – sagen Sie ihr nicht, dass es dabei um Sport geht!

Sie können auch einen Leckerliball oder ein Denkspielzeug ausprobieren, damit sie geistig und körperlich in Bewegung bleibt. Katzen haben einen starken Jagdinstinkt, den sie bei solchen Spielen gut ausleben können. Bleiben Sie dabei, wenn Ihre Katze spielt, damit Sie helfen können, wenn das Spielzeug unter dem Sofa festhängt oder sich im Teppich verfängt.

Es ist besonders wichtig, hochwertige Leckerlis mit wenig Fett oder wenig Kalorien anzubieten, da diese eine Gewichtsabnahme unterstützen und auch eine erneute Zunahme verhindern.

Halten Sie Ihre Katze mit lustigen Spielen in Bewegung, stärken Sie Ihre Bindung und trainieren Sie ihre Problemlösungsfähigkeiten. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Für Ihre Katze sind Leckerlis motivierend und Sie selbst können sich über Ihre Mühe und Ihren Erfolg freuen.

[ ↑ skip to content ↑ ]